Ich bin zurück!!!!

Was für eine Reise! Nach gut 22 Std. und einem durchgeschwitzen T-Shirt bin ich wohlbehalten in Tokyo (Haneda) angekommen. Durchgeschwitzt? – Aber nicht wegen dem schwülen und nassem (heute Taifun) Wetter. Hier eine kurze Zusammenfassung der Highlights:

Es ging bereits in Frankfurt los, von Bereich A nach B und wieder zurueck, weil ich ja noch „von Hand“ einchecken musste, leider so wie weitere 1000 Reisende 🙁

In Copenhagern wurde es nicht besser – Von Corona-Reise-Muedigkeit keine Spur und kurz vor dem Sicherheits-Check-in (und weiterem langem Anstehen) wurde mein Namen durchgesagt – Ich solle doch bitte an den Transfer-Schalter kommen. Natuerlich gleich hingehetzt um dann zu erfahren, dass sie saemtliche Reisedokumente sehen moechten. Aeeh… warum? Das wurde bereits in FFM ueber 30 Minuten lang gemacht, ohne die Überprüfung bekomme ich kein Ticket und das hatte ich ja in Copenhagen 🙂 Naja, alle waren nett, aber ich konnte mich wieder an der Kilometer-Schlange anstellen und nochmals gut eine Stunde verweilen.

Der Flug von Copenhagen nach Tokyo war gut, aber auch hier kamen sie noch 3x mit den gleichen Unterlagen und neuen Unterlagen, die man auch noch schnell ausfuellen sollte

Und dann wurde es richtig spassig : Ankunft in Haneda, toll aufgebauter Hinderniss-Parkour mit ungelogen 20 verschiedenen Stellen, die immer wieder die Papiere checken, vorsortieren, Handy checken, Corona-Test vorbereiten und durchführen und die Unterlagen checken, sortieren, weiterleiten… Nach gefuehlten 2km Fussmarsch, negativem Test und weiteren Überprüfungen war ich dann an den „Immigrations“ angekommen. Versteht mich nicht falsch, das gesamte Personal war supernett, man wird von der einen zur naechsten Station gefuehrt, aber es ist schon bemerkenswert, wieviele Leute da beschaeftigt sind – Fuer einen Flug, der mit 14 Personen gefuellt war (tat mir schon fast ein wenig Leid, eine Riesen-Maschine, superneu und mehr Personal als Reisende) – Das gab mir aber die Chance auf dem Flug ein wenig die Beine hochzulegen, da das gesamte Flugzeug leer war.

Aber nun zurueck zur Immigration – Hier auch nochmals alle Dokumente reviewen, das Visum checken, das Familienbuch aus Japan prüfen, die Tickets checken und das ganze von einer zweiten Person nochmals checken lassen (4-Augen Prinzip). Auch hier hat Japan die Bürokraktie perfektioniert!! Aber hey, das wusste ich und bin auch zufrieden damit, DENN : Ich bin durch und sitze gerade in dem Ankunftsbereich und schreibe den kleinen Blog – Der Security-Mann fuer den Bereich wird schon immer nervöser, wahrscheinlich spricht er mich demnaechst an, daher muss ich mal meine Position aendern..

Zusammengefasst, alles lief super, war aber Mega-Anstrengend, alleine die Dokumente immer wieder zu zeigen, nie zu wissen, was sie nun noch brauchen und jedesmal die gut 50 verschiedenen Unterlagen durchzusuchen, brachten mich echt ins Schwitzen 🙂

In Frankfurt sind sie gleich geflüchtet 🙂 Neee… die nette Frau vom Schalter musste aber in einen anderen Raum um alles zu prüfen und die Tickets auszustellen.
Nein, hier fehlen keine Reisenden mehr – Boarding ist schon „completed“ 14 von 370 Sitzplätzen belegt – Sorry SAS, aber der Flug war super, lecker essen, viel Platz und ruhiger Flug!
Beinfreiheit beim reservierten Sitz – Wie gesagt, später bin ich dann in eine komplette Reihe hinter den Sitzen umgezogen um ein wenig zu schlafen
Yatta… Ich hab’s geschafft – erstmal einen kalten gruenen Tee und gepflegt einen Herz-Infarkt bekommen 🙂 War schon anstrengend… 🙂

4 thoughts on “Ich bin zurück!!!!

  1. Maja says:

    Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Ankunft 😉
    14 von 370 Sitzplätzen ist schon heftig! Erstaunlich, dass sie da überhaupt geflogen sind. Ich drück die Daumen, dass du dann auch irgendwann wieder zurück kommst und darfst.
    Und ein bisschen neidisch bin ich natürlich auch. Wir haben neulich erst entdeckt, dass es hier im Supermarkt Mochi-Eis gibt und schon war ich wieder am Rumheulen, dass ich das japanische Essen und Trinken vermisse. Also lass es dir gut gehen!

    Antworten
  2. Sandra B. says:

    Hallo Thomas,
    Schön, dass du es geschafft hast und das es für dich wieder ins wunderschöne Land der aufgehenden Sonne gehen konnte.
    Wir müssen das leider wohl noch etwas länger ausharren.
    Ich hoffe dir uns deiner Familie geht es gut und du kannst trotz stressiger Reise ein wenig genießen.
    Trink einen grünen Tee für uns mit.

    Alles Liebe
    Sandra

    Antworten
    1. Thomas says:

      Hallo Sandra,

      vielen Dank fuer die Wuensche!! Ja, haette nach der ganzen Anstrengung auch fast nicht mehr darn geglaubt, das Visum kam ja erst gut eine Woche vor Abreise – Alsdo, schon fast ein Wunder, dass es geklappt hat 🙂

      Ich hoffe natuerlich, dass die Einreise bald wieder gelockert wird, noch haben wir den Oktober 2021 nicht ganz abgeschrieben, aber wenn ich sehe, wie es hier ablaeuft, tendiere ich fast erst zu Fruehling 2022. Hoffentlich aber dann richtig, denn wenn man mal in Japan ist, kann man hier fast alles machen – natuerlich, noch 2 Wochen Quarantaene, aber danach dann ist alles moeglich, nur eben mit Maske, aber daran hat man sich in Deutschland ja auch schon fast gewoehnt!!

      Vielen Dank fuer die Wuensche, natuerlich trinke ich einen gruenen Tee auf euch!!!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.